"Homo Faber", Max Frisch

Appunto inviato da stedeni
/5

Analisi in tedesco del libro "Homo Faber" (2 pagine formato doc)

Max Frisch beschreibt in seinem Roman "Homo Faber".
Der Titel ist bezeichnend, tatsächlich kommt "Homo Faber" vom Latein her und es bedeutet: ein Mensch der Schicksal bestimmen kann (schmied). Walter Faber ist die Hauptfigur des Romanes und er ist ein Ingenieur. Er ist ein absoluter Rationalist und er glaubt dass alles durch die Vernunft erklärt werden kann: er hat Vertrauen auf das Vermögen der Technik und Wissen der Mathematik. Am Anfang er hat keine Liebe aber er denkt nur an seine Arbeit und er hält sich, unersetzbar zu sein. Er reist viel für Arbeit und die erste Station beginnt mit einer Notlandung über der mexikanischen Wuste, die er mit allen Insassen unverletzt überlebt. Dort lernt er Herbert kennen.
Dieser ist der Bruder seines Freund und Studienkollegen Joachim, zu dem er bereits sehr lange keinen Kontakt mehr hat. Faber und Herbert besuchen Joachim in Guatemala, aber sie finden ihn von Selbstmord tot.